Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung von allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wurde, gelten unsere, dem Vertragspartner bekannt gegebenen AGB.

 

Unser Vertragspartner stimmt zu, dass im Falle der Verwendung von AGB durch ihn im Zweifel von unseren Bedingungen auszugehen ist, auch wenn die Bedingungen des Vertragspartners unwidersprochen bleiben.

 

Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Verbleiben bei der Vertragsauslegung dennoch Unklarheiten, so sind diese in der Weise auszuräumen, dass jene Inhalte als vereinbart gelten, die üblicherweise in vergleichbaren Fällen vereinbart werden.

2. Angebot

Unsere Angebote sind freibleibend. Der Vertrag gilt erst mit Absendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung durch uns als geschlossen. An unser Angebot sind wir 7 Tage ab Ausstellungsdatum gebunden.

3. Zahlungsbedingungen

Bei Auftragserteilung werden 50% des Gesamtbetrages fällig, der Rest bei Abholung oder Lieferung. Offene Beträge sind bei Abholung prompt bar oder via Bankomat- oder Kreditkarte zu bezahlen. Bei Lieferung ist der Restbetrag binnen 7 Tagen ab Rechnungseingang ohne jeden Abzug und spesenfrei zu bezahlen.

4. Verzugszinsen

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Käufers sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 4% über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen; hiedurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt.

5. Stornogebühren

Der Käufer hat das Recht, gegen Bezahlung einer Stornogebühr ohne Angabe von Gründen (§ 909 ABGB) vom Vertrag zurückzutreten. Eine Stornierung des Auftrags ist bis 10 Tage vor Lieferung oder Abholung kostenfrei möglich, 9 bis 4 Tage zuvor verrechnen wir 50%, 3 bis 0 Tage zuvor 100% des Gesamtbetrages.

6. Abholung

Der vereinbahrte Abholtermin und Zeitpunkt ist einzuhalten. Sollten die Waren nicht innherhalb von 30 Minuten nach dem vereinbarten Zeitpunkt abgeholt werden, kann die Abholung nicht mehr garantiert werden.

7. Zustand bei Lieferung/Abholung

Unsere Produkte werden in einwandfreiem Zustand übergeben. Mittels unterschriebenem Lieferschein wird die Übernahme bestätig. Für danach entstandene Schäden übernehmen wir keine Haftung.  

Backterium übernimmt weder den Tortenanschnitt noch das Verteilen der Torte.

8. Allergene

Unsere Produkte enthalten Gluten, Laktose und Nüsse. Auf Wunsch sind einige unserer Produkte auch gluten- oder laktosefrei erhältlich. Da sie aber im gleichen Betrieb produziert werden, können sie trotz grösster Sorgfalt Spuren von allergenen Stoffen enthalten.

9. Einseitige Leistungsänderungen

Da es sich um ein handwerkliches Produkt handelt, kann das fertige Produkt geringfügig von Vorgaben abweichen. Sachlich gerechtfertigte und geringfügige Änderungen, die nicht den Preis betreffen, insbesondere für Änderungen bedingt durch nicht verfügbare Zutaten und Materialien, können unsererseits vorgenommen werden, dies stellt keinen Reklamationsgrund dar. 

10. Gewährleistung

Unsere Torten werden frisch zubereitet und sind zum sofortigen Verzehr gedacht. Spätere Reklamationen von bereits verzehrten, nach Ablauf der Haltbarkeit reklamierten oder nicht ordnungsgemäß verwahrten Produkten werden nicht anerkannt.

 

Abgesehen von jenen Fällen, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung zusteht, behalten wir uns vor, den Gewährleistungsanspruch nach unserer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.

 

Der Übernehmer hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabezeitpunkt bereits vorhanden war.

 

Die Ware ist nach der Ablieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb von … Tagen nach Ablieferung unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels dem Verkäufer bekannt zu geben.

 

Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

 

11. Gerichtsstandvereinbarung

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig. Wir haben jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Vertragspartners zu klagen.